Langjährige Mitarbeiter sind besonders wertvoll! In Zeiten, in denen überall Fachkräftemangel herrscht mehr denn je. Darum sind wir stolz Ihnen eine unserer treuen Seelen vorstellen zu dürfen. Frau Patricia Fuchs.

Wir gratulieren unserer langjährigen Mitarbeiterin Frau Patricia Fuchs zur Bestellung als Steuerberaterin!

Frau Fuchs hatte bereits 2012 mit ihrer Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei uns begonnen. Später hat sie sich zur Steuerfachwirtin fortgebildet und ist seit 2019 in diesem Bereich für unsere Kanzlei tätig.

Nun hat sie auch die Prüfung zur Steuerberaterin erfolgreich abgelegt und wurde am 08.07.2022 von der Steuerberaterkammer München zur Steuerberaterin bestellt. 

Eine tolle Karriere: Von der Auszubildenden zur Steuerberaterin!

Wir sind froh, sie seit so vielen Jahren als Unterstützung in unserem Team zu haben!
Herzlichen Glückwunsch!

 

Unser Sponsoring hat sich erweitert: wir unterstützen mit dem TTC Neu-Ulm nun auch „die schnellste Rückschlag-Sportart der Welt“ in der 1. Bundesliga. Tischtennis auf Weltklasse-Niveau. Denn wir finden Sport und Bewegung sind wichtiger als je zuvor.

 

Ab heute arbeiten Sie nur noch in Ihre eigene Tasche! Das feiern wir!
Der Bund der Steuerzahler veröffentlich jedes Jahr den Steuerzahlergedenktag
und dieser ist 2022 am heutigen Mittwoch, den 13. Juli.

Ab 11:28 Uhr arbeiten die Bürger wieder für ihr eigenes Portemonnaie. Das gesamte Einkommen, das die Steuer- und Beitragszahler vor diesem Datum erwirtschaftet haben, wurde rein rechnerisch durch Steuern und Abgaben an öffentliche Kassen abgeführt.

Damit liegt die Einkommensbelastungsquote für einen durchschnittlichen Arbeitnehmer-Haushalt in diesem Jahr bei voraussichtlich 53,0 Prozent. Diese Prognose hat das Deutsche Steuerzahlerinstitut (DSi) auf Basis repräsentativer Haushaltsumfragen des Statistischen Bundesamts vorgelegt.

Demnach gehen von jedem verdienten Euro 53 Cent an den Staat – nur 47 Cent bleiben zur freien Verfügung. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Belastung damit um 0,1 Prozentpunkte gestiegen.

Das Statistische Bundesamt erhebt im Rahmen der „Einkommens- und Verbrauchsstichprobe“ regelmäßig, detailliert und anonymisiert die Einnahmen und Ausgaben ausgewählter Privathaushalte.

Die amtlichen Hochrechnungen dieser Daten liefern ein umfassendes und repräsentatives Bild der wirtschaftlichen Situation der Bürger.

Nähere Informationen finden Sie auch unter steuerzahler.de Presseinformation Nr. 10.
(Quelle: steuerzahler.de)

Unter anderem sind Treue, Loyalität, Zuverlässigkeit und Teamgeist die Werte, die wir leben! Wir sind stolz ein Teil von ratiopharm ulm zu sein und mit BBU’01 im OrangeCampus die kommenden Jahre als Partner und Fan nach vorne zu schauen. 

Florian Baier trat 2016 als Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner unserer Kanzlei bei. 

Zuvor war er sieben Jahre bei einer Big-Four Gesellschaft im Bereich Wirtschaftsprüfung tätig. Sein Studium Betriebswirtschaft und Recht absolvierte er an der FH Aschaffenburg. Seit 2010 ist Florian Baier Steuerberater und seit 2011 Wirtschaftsprüfer.

Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Jahresabschlussprüfungen, Transaktionsberatung, Unternehmensbewertung.

Wie wichtig ist für Sie die Motivation von Mitarbeitern*innen und wie gelingt Ihnen das?
„Die Motivation jedes einzelnen Mitarbeiters ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für jeden Arbeitgeber und selbstverständlich ebenso für unsere Kanzlei. Nur dadurch können wir insgesamt erfolgreich sein. Die Wertschätzung sollte über das Jahr verteilt wahrgenommen werden können. Unter anderem versuchen wir etwa durch unser Event-Team mit tollen Veranstaltungen unsere Anerkennung zu transportieren. Hierfür investieren wir gerne Zeit und Mühe. Persönliche, direkte und positiv formulierte Worte sollte jeder Arbeitgeber für seine Mitarbeiter finden.“

Was macht Sie aus Ihrer Sicht zu einer guten Führungskraft?
„Eine gute Führungskraft muss nicht nur führen können, sondern auch absolut loyal gegenüber den Kolleg:innen sein. Für mich ist es wichtig, Kolleg:innen zu motivieren, damit sie den Weg zum Ziel selbst erarbeiten. Wenn Problemstellungen auftauchen ist es selbstverständlich, dass ich mich zur Lösungsfindung einbringe. In den meisten Fällen werden durch gemeinsame Diskussionen die besten Lösungsvorschläge generiert.“

Bei welchen Tätigkeiten vergessen Sie die Zeit?
„Wenn ich mit meiner Familie außerhalb der täglichen Routine Zeit verbringen kann. Insbesondere das gemeinsame Naturerlebnis eröffnet mir immer wieder neue Perspektiven, woraus ich viel Kraft schöpfen kann.“

Unser Team OrangeTower hat beim diesjährigen Firmenlauf fleißig Kilometer gesammelt 

Seit Beginn des AOK-Firmenlaufes sind wir dabei und heuer als Team OrangeTower. Unsere Kanzlei hatte dieses Mal alle Mitarbeiter*innen der Firmen, die im OrangeTower ansässig sind, eingeladen mitzulaufen. Bei den Teams, die virtuell und real die meisten Kilometer zusammen bekommen haben, sind wir mit 915,64 km auf Platz 36 gelandet! Vielen Dank an alle Läufer*innen für Ihre Leistung!

Vom Praktikant zur Vollzeitkraft

Herr Khalil absolvierte eine 2-jährige Umschulung zum Steuerfachangestellten (StBK) am Institut Peters Bildungsgruppe. Im Zuge dessen verbrachte er sein 10-monatiges Praktikum und anschließend seine Zeit als Werkstudent in unserer Kanzlei. 

Seit September 2021 ist Herr Khalil als fachlicher Mitarbeiter in Vollzeit für uns im Einsatz. Zusätzlich engagiert er sich als ehrenamtlicher Dolmetscher bei der Stadt Ulm (IDU).

Herr Khalil, wie sind Sie zu uns gekommen?
„Die Institusleiterin Frau Blumstein hat mir die Kanzlei Unruh, Johne und Partner mbB empfohlen, da Frau Erne (Gesellschafterin der Kanzlei) im Institut unterrichtete.“

Was gefällt Ihnen bei uns am besten?
„Mir gefällt das gute Betriebsklima und dass die Kommunikation unter den Mitarbeitern einwandfrei funktioniert. Das Angebot der persönlichen und fachlichen Entwicklungsmöglichkeiten sowie die Gesundheitsvorsorge für alle Mitarbeiter im OrangeGym sind natürlich auch klasse.“

Was begeistert Sie?
„Mich begeistern neue Herausforderungen und zum Ausgleich tolle Landschaften. Zudem arbeite ich in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne mit Leder. Im ersten Lockdown war genug Zeit, um mich mit diesem Material eingehend zu beschäftigen. In der Zwischenzeit habe ich eine umfangreiche Produktpalette, diese ist u.a. zu sehen unter mk.ulm auf Instagram.“ 

Vielen Dank Herr Khalil für Ihre Zeit und das nette Interview.

Unternehmen müssen nachmelden!

Diese Fristen müssen Sie unbedingt einhalten!

Seit am 1. August 2021 das neue Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz in Kraft getreten ist, ist eine wesentliche Neuerung die Umstellung des bisherigen Auffangregisters zu einem Transparenz-Vollregister. Damit enthält das Register künftig umfassendere Datensätze zu den wirtschaftlichen Berechtigten in einem strukturierten, einheitlichen Format.  Bislang galten die Mitteilungspflichten zumindest dann als erfüllt, wenn sich die erforderlichen Angaben bereits aus anderen öffentlichen Registern (z.B. Handelsregister oder Partnerschaftsregister) ergaben, sog. Mitteilungsfiktion. Diese Mitteilungsfiktion ist nun zum 1. August 2021 ersatzlos weggefallen.

Damit sind nun im Wesentlichen folgende Gesellschaften zur Mitteilung an das Transparenzregister verpflichtet, wobei für die Einreichung noch folgende Übergangsfristen gelten:

– AGs müssen die Mitteilung bis spätestens 31. März 2022,
GmbHs und UGs bis spätestens 30. Juni 2022 und
– Personengesellschaften, Stiftungen und Stiftungstreuhänder bis
spätestens 31. Dezember 2022 einreichen, ansonsten drohen Bußgelder.

Folgendes muss gemeldet werden:
Angaben zu den wirtschaftlich Berechtigten. Dieses sind natürliche Personen, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25 % der Kapitalanteile / Stimmrechte z.B. einer GmbH etc. besitzen.

Zu den wirtschaftlich Berechtigten sind folgende Angaben vollständig zu machen:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Wohnort
  • Alle Staatsangehörigkeiten (z.B. bei Doppelpass)
  • Art und Umfang des wirtschaftlichen Interesses
    (woraus die Stellung als wirtschaftlich Berechtigter erfolgt)

Sollten Sie hierzu Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Im Zuge des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

bieten wir unseren Mitarbeitern*innen optimale Arbeitsbedingungen. Unter anderem stehen höhenverstellbare Schreibtische in jedem unsere Büroräume, damit ein ergonomischer Arbeitsplatz für Abwechslung sorgt und man jederzeit zwischen Sitz- oder Stehposition wählen kann. Gesunde Snacks und Obst stehen bereit, um den kleinen Hunger auf gesunde Art und Weise zu stillen. Ein kürzlich veranstalteter Betriebs-Event (Gesundheits-Tag) beinhaltete einen Vortrag über gesunde Ernährung und einen Besuch im Fitnessstudio OrangeGym, welches sich direkt in unserem Haus befindet. Alle unsere Mitarbeiter*innen können dort über unsere Firmenmitgliedschaft trainieren. Kulinarisch versorgte uns Herr Oliver Budzinski im Uuulmer’s und unter strahlendem Sonnenschein fand der sportive Gesundheits-Tag auf der Terrasse seinen Ausklang.

 

© Copyright - ATC Unruh und Partner

„Diejenigen Kaufleute, die gut vorausplanen, erwerben große Reichtümer. Die anderen, die dazu nicht in der Lage sind, gehen Bankrott“ (Mayer Amschel Rothschild, deutscher Bankier 1744 – 1812)

Kann man die Zukunft durch gezielte Planung vorherbestimmen? Die Antwort ist leicht. Die Zukunft lässt sich nicht festlegen, dann wäre sie gleichzeitig Vergangenheit. Man kann aber sehr wohl über die künftigen Situationen diskutieren und auch über Wege, wie man zukünftige Situationen erreichen kann. Die Planung lässt Zusammenhänge und gegenseitige Beziehungen verschiedener Einflussgrößen (kritische Erfolgsfaktoren) auf die Zukunftsentwicklung deutlich sichtbar machen. Sie schafft das nötige Wissen um das, was sein könnte, und gibt damit Ansatzpunkte und Beurteilungshilfen für die von Ihnen zu treffenden Entscheidungen.

Wo liegt Ihre Gewinnschwelle? Haben Sie ausreichend liquide Mittel? Welche ist die günstigste Finanzierung? Fragen über Fragen … aber egal, ob im betrieblichen oder privaten Bereich: Wenn es um die finanziellen Entscheidungen geht, dürfen Sie auf eine fundierte Planung nicht verzichten! Als spezialisierte Kanzlei helfen wir Ihnen mit Unternehmensplanungsrechnungen, mit privaten Finanz- und Vermögensplanungen, mit Nachfolgeplanungen und Unternehmensbewertungen.

Zur Frage, wie sich dies gestalten lässt, beraten wir Sie gerne.


ZU UNSEREN BERATUNGSPARTNERN

Der Begriff Due Diligence hat vor allem im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen Bedeutung erlangt. Zur Minimierung der Risiken, aber auch um die Chancen zu erkennen, ist die sorgfältige Analyse, Prüfung und Bewertung des Zielunternehmens erforderlich.

Hier setzen wir in Zusammenarbeit mit renomierten Rechtsanwaltskanzleien und Notariaten an und untersuchen die rechtlichen, steuerrechtlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Zielunternehmens im Hinblick auf die geplante Transaktion.

Wir liefern Ihnen die Informationen, die für Ihre Entscheidung und die Kaufpreisverhandlungen relevant sind!


ZU UNSEREN BERATUNGSPARTNERN